Saftiger Apfel-Nuss-Joghurt-Vollkornkuchen

Apfel-Nuss-Kuchen mit Streusel

Wenn es draußen nass und kalt ist, braucht man drinnen etwas, das wärmt, schmeckt und gut riecht. Apfel-Vollkornkuchen, zum Beispiel. Mit Zimt, Nüssen und Joghurt – damit der Teig schön saftig wird. Das ist meine Version eines winterlichen Sonntagskuchens. Die Streusel sind bei diesem Rezept übrigens kein Muss – ich hatte noch Streuselteig eingefroren und habe ihn bei dieser Gelegeneeit gleich aufgebraucht.

Zutaten für eine kleine Auflaufform

3 Äpfel
3 EL Honig
2 TL Zimt
200 g Vollkornmehl
150 g geriebene Nüsse
2 TL Backpulver
100 g weiche Butter
120 g brauner Zucker
2 EL Vanillezucker
3 Eier
400 ml Joghurt

Rezept für den Apfel-Vollkornkuchen

  1. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Ich habe bei diesem Apfel-Vollkornkuchen die Schalen nicht entfernt – wer mag, kann die Äpfel vorher aber natürlich schälen.
  2. Auflaufform einfetten und mit Mehl oder geriebenen Nüssen bestreuen. Backrohr auf 180°C vorheizen.
  3. Apfelspalten zusammen mit Honig und Zimt in einen Topf geben und bei schwacher Hitze rund 15 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren. Abschließend zur Seite stellen und auskühlen lassen.
  4. Mehl mit Nüssen und Backpulver vermischen.
  5. In einer zweiten Schüssel die weiche Butter mit dem braunen Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Eier verrühren und nach und nach einrühren – nun 3-4 EL von der Mehl-Nuss-Mischung zugeben, um einem Ausflocken der Masse vorzubeugen.
  6. Joghurt zur Butter-Ei-Mischung geben und gut verrühren. Anschließend den Mehl-Nuss-Mix unterrühren.
  7. Teig in die Auflaufform füllen. Mit Apfelspalten belegen und nach Belieben mit Streusel bestreuen – das ist wie gesagt kein Muss. Ein schnelles Streusel-Rezept findest du bei diesem Rhabarberkuchen > 
  8. Den Apfel-Vollkornkuchen 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Mit Staubzucker, Vanilleeis oder einfach so wie er ist servieren – schmeckt warm und kalt.

Tipp: Wer kein Vollkornmehl zu Hause hat und stattdessen normales Weizenmehl für den Apfel-Joghurt-Kuchen verwendet, nimmt ca. 100 ml weniger Joghurt – Vollkornmehl braucht immer etwas mehr Flüssigkeit.

Noch mehr Apfel-Rezepte: 

Apfel im Donutteig
Mini-Apfeltaschen
Apfelstrudel
Apfelstrudel-Mini-Gugelhupf
Schoko-Apfel-Streuselkuchen
Bratapfel

Apfel schneiden für Apfelkuchen
Apfelkompott für Apfelkuchen
Apfel-Vollkornkuchen vor dem Backen
Apfelkuchen
gefrorener Streuselteig
Apfel-Vollkornkuchen mit Nuss und Joghurt
Apfel-Vollkornkuchen mit Joghurt

3 thoughts on “Saftiger Apfel-Nuss-Joghurt-Vollkornkuchen

  1. Der Kuchen ist super lecker! Ich habe ihn heute zum zweiten Mal gebacken. Ich nehme Dinkelvollkornmehl (etwas weniger als angegeben und dafür etwas mehr Mandeln) und auch etwas mehr Äpfel, heute hatte ich 6 Äpfel. Und ich mache alles in eien Springform, das geht auch. Also danke für das leckere Rezept 🙂
    Ein Kuchen so wie ich ihn liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*