Gefüllte Cookies

gefüllte cookies
Merken oder weitererzählen?

Was ist besser als klassische American Chocolate Chip Cookies? Gefüllte Cookies! Super soft, nicht zu süß, unwiderstehlich gut.

Und das Beste: Du kannst diese weichen, saftigen Kekse mit allen Zutaten füllen, die dir besonders gut schmecken. Wichtig ist nur, dass die Füllungen vorab gut gekühlt werden, das verhindert, dass sich die Füllung bei der Herstellung oder später im Backrohr selbstständig macht.

Chocolate Chip Cookies sind dir zu süß? Dann kannst du die Schoko-Stücke auch einfach weglassen. Wie wäre es stattdessen mit Cranberrys oder Nüssen?

Zutaten für 12 Stück gefüllte American Cookies

150 g Mehl
1/2 TL Backpulver
Prise Salz
75 g weiche Butter
120 g brauner Zucker
50 g weißer Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Ei
50 g dunkle Schokolade

Füllung:
Haselnusscreme, Erdnußbutter, etc.

American Cookie-Rezept

Zubereitungszeit: 45 Minuten (plus 2 Stunden Kühlzeit)

  1. Teig mischen: Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Weiche Butter mit braunem und weißen Zucker sowie dem Vanillezucker schaumig rühren. Ei verquirlen und unterrühren. Mehlmischung zugeben und verrühren.
  2. Schokostücke vorbereiten: Schokolade in kleine Stücke hacken und unter den Cookie-Teig mischen.
  3. Cookie-Teig & Füllung kühlen: Teig abdecken und für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Füllung (Schokocreme, etc.) ebenfalls in den Kühlschrank stellen – allerdings nur so viel, wie du später wirklich verwenden willst. Für 12 Stück kann man mit rund 6-7 EL Füllung rechnen.
  4. Backrohr vorbereiten: Backrohr auf 175°C (Umluft) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Teig für gefüllte Cookies portionieren: Ca. 1 gehäuften EL oder etwas mehr zu einer Kugel formen, diese flach drücken und dabei vorsichtig vergrößern. Die Mitte darf dabei etwas dicker bleiben als der Rand.
  6. Kekse füllen: 1/2 – 1 TL der Füllung in die Mitte des Teiges setzen und diesen vorsichtig zur Mitte hin einschlagen. Ob Erdnussbutter, Nutella oder anderes – die Füllung sollte auf diese Art gut “eingepackt” werden und am Ende nicht mehr sichtbar sein – nur wenn der Teig die Füllung vollständig umschließt, rinnt er später nicht aus. Die gefüllten Cookies wieder vorsichtig zu einer Kugel formen und aufs Backblech setzen. Nur minimal flach drücken! Die noch rohen Cookies sollten ihre runde Form bewahren. Während dem Backen werden sie schnell flacher und legen deutlich an Größe zu!
  7. Cookies backen: Ich backe nur 6 bis 9 Cookies pro Blech, damit sie beim Backen nicht “zusammenwachsen”. Auf mittlerer Schiene für rund 11 Minuten ins Backrohr geben. Abkühlen lassen und luftdicht verpacken. Die Chocolate Chip Cookies schmecken frisch aus dem Backrohr genauso gut wie nach einigen Stunden bzw. am nächsten Tag!

Probier auch mein Rezept für Bananen-Cookies!

gefüllte cookies gefüllte american cookies erdnussbutter gefüllte cookies nutella

Merken oder weitererzählen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*