Orangen-Topfen-Obers-Torte

Orangen-Topfen-Obers-Torte

Ein Geburtstagskuchen sollte es sein. Kuchen… Torte? Erst jetzt stelle ich fest, dass ich kaum Tortenrezepte in meiner Rezeptesammlung finde. Was tun? Genau, einfach ein paar erprobte Einzelrezepte zu einem neuen Ganzen mixen. Das Ergebnis: Eine Becherkuchen-Torte mit Orangen-Curd und Topfen-Oberscreme. Unglaublich gut! Vor allem die Orangen-Curd!

Und weil nach Fertigstellung der Orangen-Topfen-Obers-Torte von Creme, Curd und Teig zu viel da ist, werden die Reste in einen Becherkuchen-Gugelhupf sowie eine Orangen-Topfen-Obers-Schichtspeise verwandelt. Der Kuchen sieht zwar sehr dunkel aus, tatsächlich habe ich aber weder Schokolade, noch Kakaopulver verwendet!

Für 1 kleine Torte
(und 2 mittelgroße Gugelhupf sowie 3 kleine Gläser)
nehme man …
4 Eier
4 EL Vanillezucker
1 Becher Staubzucker
1 Becher geriebene Nüsse
1 Becher Mehl
1 Pkg. Backpulver
1 Becher Rahm
1/8 l Öl

Orangen-Curd
3 Bio-Orangen
1 EL Speisestärke
130 g Zucker
75 g Butter
3 Eier

Creme
125 g Topfen
250 ml Obers (oder Joghurt)
3 EL Vanillezucker
2-3 EL pflanzliche Gelatine (Pulver)

  1. Für die Orangencreme die Orangen heiß abwaschen und abtrocknen. Schale abreiben, Saft auspressen.
  2. Saft, Schale, Zucker und Speisestärke in einem Topf aufkochen, Butter nach und nach zufügen, schmelzen lassen. Hitze reduzieren.
  3. Eier verquirlen und vorsichtig unter die Orangencreme rühren. Bei geringer Hitze so lange rühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Abkühlen lassen.
  4. Für den Teig alle trockenen Zutaten verrühren. Übrige Zutaten unterrühren. In eine ausgefettete Springform füllen und bei 175°C rund 40 Minuten backen. Auskühlen lassen und quer durchschneiden, so dass zwei Tortenböden enstehen.
  5. Tortenboden erneut in die Springform setzen, eine Schicht Orangencreme darauf verstreichen, für 20-30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  6. Für die Topfen-Oberscreme ca. 100 ml Wasser mit pflanzlichen Gelatine-Pulver aufkochen, Topfen unterrühren, etwas abkühlen lassen (je nach verwendeter Gelatine oder Ersatzprodukten unbedingt auf die Packungsanweisung achten). Obers mit Vanillezucker etwas aufschlagen – nicht steif schlagen! Unter die Topfenmasse rühren. Wer es besonders cremig mag, verwendet Joghurt statt Schlagobers!
  7. Eine dicke Schicht Topfencreme auf den Tortenboden und die erste Orangenschicht auftragen, zweiten Tortenboden daraufsetzen, eine weitere dünne Schicht Orangencreme auftragen und die Orangen-Topfen-Obers-Torte am besten über Nacht im Kühlschrank rasten lassen.

Tipp: Statt Orangen können auch Zitronen verwendet werden.Topfen-Obers-Torte mit Orangen-Curd (c) zuckerstaub.atTopfen-Obers-Torte mit Orangen-Curd (c) zuckerstaub.at

Saftiger Gugelhupf
Orangen-Topfen-Oberscreme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*