Nuss-Kokos-Schneckchen

nuss-kokos-schnecken mit schokolade

Diesmal gibt´s ein schnelles Rezept für den Kaffeeklatsch. Diese süßen Schnecken können in 10-15 Minuten vorbereitet werden und backen ganz alleine für weitere 20 Minuten im Rohr. Das Beste an diesen laktosefreien Nuss-Kokos-Schnecken: Die Füllung kann beliebig abgewandelt werden und sie sind so klein, dass man ohne Probleme mehrere von ihnen vernaschen kann!

Für 20 Stück nehme man
1 Pkg. Blätterteig
100 g geriebene Nüsse, gemischt
20 g Kokosett
5 EL Honig
1 EL Zimt
50 g Mandelmilch (alternativ Milch, wer es cremiger mag, nimmt Obers)
1 Ei

  1. Backrohr auf 180°C vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Nüsse, Kokosett und Zimt vermengen, Honig unterrühren.
  3. Mandelmilch hinzufügen und gut verrühren. Die Masse sollte weder zu trocken, noch zu flüssig sein.
  4. Den Blätterteig ausrollen und gleichmäßig bis zu den Rändern mit der Masse bestreichen.
  5. Von der Längsseite beginnend, den Teig einrollen, dabei zwischendurch immer gut festdrücken – es sollte eine kompakte Teigrolle entstehen. Am Schluss den Teigrand gut andrücken.
  6. Die Rolle in fingerdicke Scheiben schneiden – es sollten ca. 20 Stück werden. Falls die Scheiben beim Schneiden eine ovale Form bekommen haben, einfach vorsichtig wie ein Rad rollen, damit sie wieder rund werden.
  7. Die Scheiben auf das Backblech legen, jede Schnecke mit einem breiten Messer oder einem großen Löffel flach drücken, dabei den Schneckenrand leicht nach innen drücken.
  8. Das Ei in einer Tasse versprudeln und die Schnecken damit bepinseln. Wer mag, streut noch etwas Zimt-Zucker-Gemisch über die Schnecken.
  9. Auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten goldgelb backen.
Nuss-Kokos-Schnecken (c) Zuckerstaub.at

Tipp: Die Nuss-Kokos-Schnecken möglichst bald in einer Dose verstauen – sonst trocknen sie aus. Wer will, bestreut die fertigen Schnecken mit Schokostreuseln oder verziert sie mit Schokoladen- oder Zuckerguss. Statt dem Kokosett kann auch geriebene Schokolade verarbeitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*