Mini-Schokokuchen

Schoko-Mini-Kuchen

Es ist Zeit für Schokoladekuchen… Oder Küchlein… Oder Gugl… Gugl sind eine tolle Erfindung! Die Minimalversion vom großen Bruder Guglhupf ist das perfekte Dessert, Jause oder einfach der Ein-Bissen-Zwischendurch-Zuckerschub. 
Zum ersten Mal wurde ich in einer Kochschule auf das Backbuch „Feine Gugl“ von Chalwa Heigl aufmerksam. Ich hatte es nur kurz gesehen, wusste aber sofort, dass ich es haben musste. Ein Kauf, den ich bis heute nicht bereut habe. Allein die Silikon-Backform für insgesamt 18 Gugl, die im Set mit dem Buch verkauft wird, hat den Einkauf längst gerechtfertigt. Und die Rezepte lassen sich nach Lust und Laune variieren. Mittlerweile probiere ich verschiedenste Kuchenrezepte in Guglform aus – es klappt einfach immer und sieht zum Anbeißen aus! Diesmal in Schoko-Variante (das Rezept ist nicht aus dem Buch).

Für 18 Stück nehme man…
100 g Mehl
45 g brauner Zucker
25 g geriebene Nüsse
25 g Kakaopulver
1 Ei
75 g Butter, geschmolzen

  1. Backrohr auf 190°C vorheizen.
  2. Mehl, Zucker, Nüsse und Kakaopulver in einer Schüssel vermischen..
  3. Ei und Butter hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Teig in die Gugl-Formen füllen – die Formen können bis an den oberen Rand befüllt werden, der Teig geht zwar etwas auf, das schadet der Kuchenform aber nicht.
  5. Auf mittlerer Schiene 10-15 Minuten backen.
  6. Etwas auskühlen lassen, aus der Form nehmen und servieren.

Tipp: Die fertigen Schoko-Küchlein können mit Staubzucker oder Schokosauce verfeinert werden.

Mini-Schokokuchen
Mini-Schokokuchen
Mini-Schokokuchen
Mini-Schokokuchen
Mini-Schokokuchen
Mini-Schokokuchen
Mini-Schokokuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*