Lebkuchenstrudel

Lebkuchenstrudel

Endlich ist er da: Der Advent! Meine Keksbackliste steht, doch wie jedes Jahr, möchte ich nicht zu früh mit dem Backen beginnen. Immerhin werden die Keksdosen erst am 24. Dezember geöffnet (Familientradition – vorher dürfen keine Kekse gegessen werden 😉 ) und das Backwerk soll dann ja noch möglichst frisch schmecken.
Weil ich am 1. Adventsonntag aber unbedingt den Backofen anwerfen wollte, musste ein anderes weihnachtliches Rezept her: Der Lebkuchenstrudel. Das Rezept habe ich vor zwei Jahren zum ersten Mal entdeckt und für mich abgewandelt. Es ist also gut erprobt und funktioniert immer! Mein einziges Problem: Unglasierten Lebkuchen zu finden. Weil das fast unmöglich scheint, kaufe ich Jahr für Jahr eine Großpackung Lebkuchen – mit unglasierten, glasierten und mit Schokolade überzogenen Oblatenlebkuchen. Die Oblaten entferne ich vor dem Backen. Und so geht´s:

Für 1 Lebkuchenstrudel nehme man:
1 Pkg. Strudelteig
2 große Äpfel
150 g unglasierten Lebkuchen
250 ml Schlagobers
3 EL Crème fraîche
2 EL Vanillezucker
2 TL Zimt
1 Ei

  1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Lebkuchen in kleine Stücke schneiden.
  3. Äpfel, Lebkuchen, Schlagobers, Crème fraîche, Vanillezucker und Zimt in einer Schüssel vermengen und 10 Minuten stehen lassen.
  4. Backrohr auf 180°C vorheizen.
  5. Strudelteig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausrollen. Apfel-Lebkuchenfüllung längs darauf verteilen und den Strudel einrollen.
  6. Ei versprudeln und den Strudel damit bestreichen.
  7. Lebkuchenstrudel auf mittlerer Schiene rund 25 Minuten backen. Etwas auskühlen lassen, nach Belieben mit Staubzucker bestreuen oder mit Schlagobers oder Vanilleeis servieren.
LebkuchenÄpfel ZuckerÄpfel ZimtLebkuchenLebkuchenLebkuchenstrudel Lebkuchenstrudel Lebkuchenstrudel

3 thoughts on “Lebkuchenstrudel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*