Kürbis-Muffins

Kürbis-Muffins

Kürbis-Rezepte gibt es ja ausreichend – vor allem, wenn es um die salzige Küche geht. Doch wie sieht es mit Kürbis-Kuchen aus? Muss doch ebenfalls schmecken… oder? Bis jetzt bin ich süßen Kürbis-Rezepten aus dem Weg gegangen, warum kann ich gar nicht genau sagen. Nun war es aber an der Zeit! So habe ich meine ersten Kürbis-Muffins gebacken. Die Erkenntnis danach: Ich hätte das schon viel früher machen sollen! Und hier ist das Rezept:

Für 12 Stück nehme man…
150 g Hokkaido, geschält & entkernt
120 g Staubzucker
4 Eier
3 EL Vanillezucker
50 g Semmel- oder feine Keksbrösel
30 g Mehl
120 g Nüsse, gerieben

  1. Backrohr auf 180°C vorheizen, Muffinblech mit Papierförmchen auslegen oder einfetten.
  2. Kürbis schälen und mit einer Reibe fein raspeln.
  3. Mehl, Brösel und Nüsse in einer Schüssel vermengen.
  4. Eier trennen, Dotter mit Vanillezucker und 40 g des Staubzuckers schaumig rühren, Kürbis untermischen. Nussmischung ebenfalls unterrühren.
  5. Übrigen Staubzucker mit Eischnee zu festem Schnee schlagen und unter die Kürbis-Nuss-Masse heben.
  6. Teig in die Formen füllen und die Kürbis-Muffins ca. 25 Minuten backen.

Tipp: Die Kürbis-Muffins schmecken auch mit Schokolade – einfach 50 g dunkle Schokolade schmelzen lassen und unter die Dottermischung heben oder 4 EL Kakaopulver unter die Mehlmischung rühren.

Kürbis geriebenEischneeKürbis-Muffins Kürbis-Muffins Kürbis-Muffins Kürbis-Muffins

One thought on “Kürbis-Muffins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*