Kirschkuchen mit Kokosstreusel

Kirschkuchen

So schmeckt der Sommer! Mein liebstes Blechkuchen-Rezept lässt sich ganz einfach für Variationen wie Kirschkuchen in Gläsern verwenden und nach Belieben verfeinern – es gelingt immer! Und so treffen heimische Kirschen auf saftige Kokosstreusel, gebettet auf flaumigem Teig.

Kirschkuchen (c) zuckerstaub.at

Für 6 kleine Gläschen oder Backformen nehme man
300 g Kirschen
100 g Butter
100 g Staubzucker
100 g Mehl
2 Eier
1 EL Vanillezucker
geriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone

etwas Butter und Kokosraspeln
zum Einfetten der Förmchen

Für die Streusel
20 g Butter
6 EL Kokosraspeln
2 EL Zucker

  1. Für die Streusel weiche Butter mit Kokosraspeln und Zucker vermischen. Bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  2. Kirschen waschen, abtrocknen und entkernen. Die Kirschen in eine Schüssel geben und mit etwas Zucker bestreuen.
  3. Backrohr auf 180°C vorheizen. Förmchen mit Butter ausfetten und mit Kokosraspeln bestreuen.
  4. Weiche Butter mit Staubzucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren.
  5. Eier trennen – Dotter zur Buttermischung zugeben und vermengen. Die Hälfte des Mehls unterrühren.
  6. Eiklar zu Schnee schlagen.
  7. Die Hälfte des Eischnees unter die Buttermasse heben, zweite Hälfte Mehl unterrühren und zum Schluss die zweite Eischnee-Hälfte unterheben.
  8. Die Kirschen in ein Sieb geben – den abtropfenden Kirschsaft auffangen und auf die Förmchen aufteilen.
  9. Nun den Teig in die Förmchen geben – diese sollten max. zu 2/3 befüllt werden, da der Teig im Backrohr aufgeht.
  10. Die Kirschen in die Förmchen füllen und leicht andrücken. Nun die Streusel darüber verteilen.
  11. Kirschkuchen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.

Tipp: Wer mag, füllt zum Kirschsaft auch einige Kirschen als unterste Schicht in die Förmchen.

One thought on “Kirschkuchen mit Kokosstreusel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*