Erdbeer-Muffins

erdbeer-muffins

Intensives Rot, süßlicher Duft, knackig und doch zart. Erdbeeren zählen zu meinen absoluten Favoriten, wenn es um Sommerfrüchte geht. Leider verderben sie sehr schnell, wenn man sie nicht rasch verarbeitet. Also gleich Erdbeer-Muffins backen.

Erdbeeren: Die Guten ins Töpfchen…

Mein Tipp: Gleich nach dem Kauf sortieren – die besonders schönen, unbeschadeten Früchte kommen in eine Schüssel; die anderen, mit kleinen braunen Stellen oder Dellen, kommen in eine zweite Schüssel. Letztere sollten möglichst am selben Tag verarbeitet werden – geht das nicht, könnt ihr sie waschen, putzen und klein geschnitten einfrieren. Die besonders schönen Erdbeeren sollten auch am nächsten Tag noch eine gute Figur machen – für Torten, Dessertcremen oder einfach, um sie pur zu essen.

Besonders gut schmecken diese Erdbeer-Muffins. Sie sind richtig saftig, in weniger als einer Stunde fertig und schmecken auch am nächsten Tag noch gut!

Für 12 Stück nehme man…
200 g Erdbeeren
280 g Mehl
100 g Zucker
3 TL Backpulver
Prise Salz
2 Eier
1 Vanilleschote
Schale von 1/2 Bio-Zitrone
100 g Butter
250 g Joghurt
100 g Mandelblättchen

  1. Backofen auf 200°C vorheizen, Muffinblech mit Papierformen füllen.
  2. Erdbeeren waschen, putzen, in kleine Stücke schneiden.
  3. Mehl mit Zucker, Salz und Backpulver vermischen. Erdbeeren unterheben.
  4. Butter schmelzen und abkühlen lassen.
  5. Eier versprudeln. Joghurt, Mark der Vanilleschote, Zitronenschale und Butter unterrühren.
  6. Flüssige Zutaten vorsichtig unter die Mehlmischung rühren.
  7. Teig in die Formen füllen, mit Mandelblättchen bestreuen und rund 20 Minuten backen.
Erdbeeren
Erdbeeren Butter
Erdbeeren in Mehl Teig für Erdbeer-Muffins Erdbeer-Muffins
Erdbeer-Muffins
Erdbeer-Muffins
Erdbeer-Muffins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*