Blätterteig-Blüten

Blätterteig-Blüten

Der Sommer ist noch nicht vorbei – nein, er blüht im Backrohr noch einmal richtig auf! Inspiriert von der Sommerausgabe der Lecker Bakery, in der ich ein einfaches Rezept für Mini-Käseküchlein entdeckt habe, sind diese Blätterteig-Blüten entstanden. Statt Marmelade nehme ich Ribisel bzw. Schokoladecreme als Farbtupfer für die Füllung, die ich ebenfalls etwas anders zusammengestellt habe. Sehr schön macht sich der Blätterteig in diesem Rezept, der durch ein einfaches Faltmanöver zu knusprigen Blüten wird. Aber seht selbst…

Für 6 Stück Blätterteig-Blüten nehme man
1 Pgk. Blätterteig (richtigen dünnen Strudelteig,
sonst klappt es mit der Blütenform nicht)
200 g Frischkäse
20 g Feinkristallzucker
1 EL Vanillezucker
1 Ei
100 g Ribisel oder
100 g Schokoladecreme
3 EL Butter

  1. Ribisel waschen, trocken tupfen und die Früchte von den Stängeln lösen.
  2. Backrohr auf 170°C vorheizen.
  3. Blätterteig ausbreiten (2-lagig) und in sechs Quadrate schneiden. Nimmt man die zwei Lagen wieder auseinander, ergeben sich so insgesamt 12 Blätterteigquadrate.
  4. Sechs Mulden einer Muffinform ausfetten und je zwei Quadrate versetzt in eine Mulde setzen, so ergibt sich bereits eine Blütenform.
  5. Für die Füllung Frischkäse, Zucker, Vanillezucker und Ei in einer Schüssel vermengen.
  6. Füllung auf die sechs Blätterteig-Blüten aufteilen.
  7. Ribisel auf die Füllung setzen oder je einen Esslöffel Schokocreme auf die Frischkäsemischung geben.
  8. Butter schmelzen und die freien Blätterteigteile damit einpinseln.
  9. Die Blätterteig-Blüten 15-20 Minuten backen – Achtung: Der Blätterteig wird sehr schnell braun.
Ribisel (c) zuckerstaub.atBlätterteig-Blüten (c) zuckerstaub.atBlätterteig-Blüten (c) zuckerstaub.atBlätterteig-Blüten (c) zuckerstaub.atBlätterteig-Blüten (c) zuckerstaub.atBlätterteig-Blüten (c) zuckerstaub.atBlätterteig-Blüten (c) zuckerstaub.atBlätterteig-Blüten (c) zuckerstaub.atBlätterteig-Blüten (c) zuckerstaub.at Blätterteig-Blüten (c) zuckerstaub.atLecker Bakery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*