Apfelstrudel-Muffins

Apfelstrudel-muffins

Was passiert, wenn Muffins, Apfelstrudel und Becherkuchen in ein Rezept verpackt werden? Sie verschmelzen zu einer einfachen, schnell zubereiteten Nachspeise. So geschehen bei diesen Apfelstrudel-Muffins.Sie sind saftig, fruchtig und haben genau die richtige Süße. Wie bei einem Becherkuchen, ist das Maß für alle Zutaten der Apfelstrudel-Muffins ein Becher – in diesem Fall vom Schlagobers. Und was darf in einem Apfelstrudel nicht fehlen? Nüsse, Apfel und Zimt – das alles findest du auch in diesen Muffins!

Ich habe meine Muffinblech schon lange nicht mehr benutzt, irgendwie sind Muffins längst aus der Mode gekommen. Und das, obwohl es kaum eine praktischere Form zum Backen gibt, wie ich finde. Die kleinen Küchlein sind schnell eingefüllt und schnell gebacken, schmecken süß genauso wie salzig.

Meine Apfelstrudel-Muffins habe ich übrigens mit einem Teil Vollkornmehl zubereitet. Das Rezept funktioniert natürlich auch mit klassischem Weizenmehl. Und für alle, denen in diesem Rezept die Schokolade fehlt, habe ich die Apfelstrudel-Muffins auch in einer Nutella-Variante gemacht – einfach vor dem Backen je einen Esslöffel Nutella einrühren, fertig!

Apfel-nutella-muffins
Die Apfelstrudel-Muffins schmecken auch mit Nutella

Für 12 Muffins nehme man:
2 Äpfel
2 Eier
1 Becher Schlagobers
2 EL Vanillezucker
5 EL brauner Zucker
1 Becher Vollkornmehl
1/2 Becher glattes Weizenmehl
1/2 Becher Haselnüsse, gerieben
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1/2 Becher Pflanzenöl
geriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone

Nach Geschmack: Karamellcreme, Mandelblättchen oder Nutella

  1. Backrohr auf 180°C vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden oder mit Butter einfetten.
  2. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Eier mit Schlagobers, Vanillezucker, braunem Zucker und geriebener Zitronenschale in einer Schüssel verrühren.
  4. Vollkornmehl, Weizenmehl, Backpulver, Haselnüsse und Zimt in einer zweiten Schüssel vermischen. Obersmischung sowie Öl unterrühren und schnell zu einem glatten Teig verarbeiten.
  5. Die Apfelstücke unterheben und den Teig in die Förmchen füllen.
  6. Wer die Apfelstrudel-Muffins schokoladiger gestalten möchte, rührt in jede Form vorsichtig 1 EL Nutella ein. Ansonsten nach Belieben auf jeden Muffin einen Teelöffel Karamellcreme setzen und Mandelblättchen darüber streuen.
  7. Rund 20 Minuten backen. Abkühlen lassen und genießen!

Apfelstrudel-muffins

Apfelstrudel-muffins

Apfelstrudel-muffins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*