Apfel im Donutteig

Apfel im Donutteig

Manchmal muss es etwas Kleines sein. Mundgerecht, nicht zu süß und ein bisschen fruchtig. Diese Apfel-Stückchen im Donutteig sind da genau richtig. Das Rezept habe ich bei Chocolate Savings gefunden. Es klang so einfach, dass ich es gleich ausprobieren musste.

Ich verlinke an dieser Stelle einfach auf das Apfel-Donut-Bites-Rezept, denn ich habe mich diesmal wirklich daran gehalten. Auch hier sind die Mengenangaben nur in Cups angeführt. Wie schon einmal erwähnt, verwendet man dafür am besten eine kleine Tasse (200-250 ml), falls man kein Cup-Größenmaß zur Hand hat.
Zum ersten Mal hatte ich das übrigens! Eher zufällig, denn ich habe vor kurzem meinen Plastik-Stabmixer gegen ein neues Modell aus Edelstahl ersetzt – Messbecher inklusive. Und siehe da: Auf diesem sind tatsächlich auch Cups angeführt 🙂 Und wie gut, dass ich erst für das Sugar Rush-Event ein Mini-Muffinblech besorgt hatte – das eignet sich nämlich bestens für die Apfel-Donut-Bites!

Noch ein Tipp zum Rezept: Der Teig wirkt relativ trocken (ich habe noch ein bisschen Milch zugefügt), wird aber beim Backen schön saftig. Die flüssige Butter und der Zucker am Schluss sorgen zusätzlich für guten Geschmack.

Apfel im Donutteig

Apfel im Donutteig

 

One thought on “Apfel im Donutteig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*